Steiermark-Paket für die ÖBB fixiert!

Vergangenen Samstag wurde vom Klimaschutzministerium und dem Land Steiermark eine Vereinbarung abgeschlossen. Dieses soll dazu dienen den Bahnverkehr und das Klimaticket in der Steiermark schwung verleihen. Wie Klimaschutzministerin Leonore Gewessler schon mehrfach betonte, stehen wir alle im Kampf gegen die Klimakrise vor einer grossen Verantwortung.

„Wir bringen den öffentlichen Verkehr in der Steiermark voran. Mit einem 1,4 Milliarden Euro schweren Ausbaupaket für die Bahninfrastruktur und mit dem österreichischen Klimaticket. Bequem schnell und günstig mit den Öffis durch ganz Österreich – das wird noch heuer Realität.“ Davon wird der Klimaschutz noch heuer profitieren, so die Ministerin.

Das Geld fließt unter anderem in den Ausbau der steirischen Bahninfrastruktur. Wichtige Projekte sind hierbei die Koralmbahn und die Elektrifizierung der Graz-Köflachbahn. Land und Bund haben hierbei unter anderem ihren Anteil am Vollausbau der Koralmbahn fixiert. Im Paket enthalten ist auch eine Taktverdichtung der S-Bahn im Großraum Graz. Dadurch sollen mehr Pendler für den Umstieg zur Bahn gewonnen werden.

Durch die Elektrifizierung der Graz-Köflachbahn können 16.000 Tonnen CO² eingespart werden. Auch die Steirische Ostbahn wird in Zukunft elektrisch betrieben werden. Durch die wegen der höheren Geschwindigkeit gewonnenen Zeit werden nicht nur die Fahrzeiten kürzer, sondern dadurch kann auch der Takt verdichtet werden.

Unter dem Dach der RegioBahn Steiermark sollen auch nach und nach die Nebenbahnen zukunftsfit gemacht werden.

Für Urlauber in Graz bedeutet dies das sie zum Beispiel mit der Bahn anreisen können, danach mit dem Taxi ins Hotel. Dadurch vermeidet man bei der Anreise den ungewohnten Grazer Verkehr und muss den Weg durch die Bahstellen zum Hotel nicht suchen. Die Orte die man in Graz sehen möchte kann man dann zu Fuß, mit der GVB oder mit dem Taxi besuchen.

Quelle: Bmk
Bildquelle: Pixabay.com – CC0 Public Domain
Verfasser: Gerald Pongratz
Veröffentlicht: flughafentaxi-graz.at
@Graz 2021