Aktuelle Maßnahmen Covid-19

Die Bundesregierung hat angesichts der im internationalen Vergleich stark steigenden Infektionszahlen mit Wirkung vom 22. September verschärfte Maßnahmen beschlossen, damit ein zweiter Lockdown in Österreich weiterhin verhindert wird.

Allgemeine Maßnahmen

Deshalb gibt es jetzt in fast allen öffentlichen Räumen eine Maskenpflicht und verschärfte Maßnahmen bei Veranstaltungen und in der Gastronomie. Der MNS ist in allen öffentlichen Innenräumen zu tragen. Dies gilt auch für den Handel, Dienstleistungssektor, Behörden und Schulen außerhalb des Klassenverbandes.

In der Gastronomie sind maximal 10 Personen pro Tischgesellschaft möglich. Seit heute werden in Wien die Gäste namentlich registriert. Die 10 Personenregel gilt auch für Indoorveranstaltungen.

Auch im Sport wird die Maskenpflicht wieder eingeführt. Hier muß man von der Garderobe bis zum Sportbereich eine Maske tragen. Für Veranstaltungen ohne Zuschauerregistrierung sind Indoor 50 Personen und Outdoor 100 Personen erlaubt.

Eigenverantwortung und Rücksichtnahme

Aufgrund der steigenden Zahlen hat anfang letzter Woche die ÖBB in allen geschlossenen Bahnhofsbereichen wieder die Maskenpflicht eingeführt. Die ÖBB hat sich vorgenommen darüber eine Woche über Lautsprecher zu informieren. Meiner Meinung sollte sie dies länger machen. Wie die ÖBB sollten auch wir anderen Transporteure darauf Achten das unsere Fahrgäste die Masken tragen.

Wir sollten im Interesse unserer Fahrgäste auch außerhalb unserer Arbeitszeit auf die Coronamaßnahmen achten, damit wir nicht zur Ausbreitung des Virus beitragen. Deshalb würde ich den Fahrern im Personentransportgewerbe vorschlagen die Masken wenn wir am Bahnhof oder am Flughafen sind auch im Freien zu tragen.

Quelle: BMK
Bildquelle: Pixabay – CC0 Public Domain
Verfasser: Gerald Pongratz
Veröffentlicht: flughafentaxi-graz.at
@Graz 2020

Schreibe einen Kommentar